Background
ITA - ENG - DE - FR - ES
Hotel Lage Gallery
Book now
Sister hotels



Hotel CITY CENTER - FRIENDLY - FREE WI-FI

Das Hotel Palazzo Ognissanti liegt im historischen Zentrum von Florenz zwischen Borgo Ognissanti und der strada Maso Finiguerra. Das Hotelgebäude ist ein wichtiges historisches Bauwerk aus dem 19ten Jahrhundert und verfügt über eine sehr gute Lage, die es Ihnen erlaubt ohne jeglichen Aufwand sowohl den Bahnhof Santa Maria Novella, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt als auch das Kongresszentrum schnellstmöglich zu erreichen. In unmittelbarer Nähe befinden sich viele renommierte Restaurants und Trattorien, deren toskanische Speisen jedes Abendessen zum Erlebnis werden lassen. Diese können sie problemlos zu Fuß erreichen. Die Zimmer sind einfach und funktional möbliert, des Weiteren stellen wir Ihnen kostenlosen WiFi – Zugang zur Verfügung. Parkmöglichkeiten gibt es in verschiedenen privaten Tiefgaragen in unmittelbarer Hotelnähe.

LageCITY CENTER - FRIENDLY - FREE WI-FI

Hotel Palazzo Ognissanti befindet sich im Herz des historischen Zentrums der Stadt Florenz, in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Diese wären zum Einen die Basilika Santa Maria Novella, die Galerien Uffizi und zum Anderen der Dom und das Pontevechio. Sehr bequem zu erreichen ist ebenfalls das Kongresszentrum Fortezza de Basso und der Kongresspalast.


CLICK HERE to view the map with google maps    



Um sie zu erreichen:

Vom Flughafen Amerigo Vespucci/Peretola (ca. 7 km)
- Mit dem Taxi oder Auto (15 minuten)
- Mit dem Bus (jede 30 minuten)

Vom SMN Bahnhof (ca. 300 meters)
- Zu Fuß (3 minuten)

Mit dem Auto:
Von Autobahnen:
Ausfahrt Firenze Nord (ca. 5km)
Ausfahrt Firenze Scandicci ( ca. 5km)
Ausfahrt Firenze Impruneta (ca. 9km)

GPS coordinates Latitude 43,773697 - Longitude 11,245301
Eintrag: Via dell'Albero und Via Melegnano, ohne ZTL Konditionierung

GalleryCITY CENTER - FRIENDLY - FREE WI-FI

VIDEO



FOTO

  • image1
  • image2
  • image3
  • image4
  • image5
  • image_default
  • image6
  • image7
  • image8
  • image9
  • image10



Book Now

One morning, when Gregor Samsa woke from troubled dreams, he found himself transformed in his bed into a horrible vermin.

He lay on his armour-like back, and if he lifted his head a little he could see his brown belly, slightly domed and divided by arches into stiff sections.

The bedding was hardly able to cover it and seemed ready to slide off any moment.

His many legs, pitifully thin compared with the size of the rest of him, waved about helplessly as he looked. "What's happened to me? " he thought. It wasn't a dream. His room, a proper human

Sister Hotels